Ende-Alt_Jung-hq-Q__4_.JPG
Der ArbeitskreisDer Arbeitskreis

Sie befinden sich hier:

  1. Engagieren / Fördern
  2. Zeit Spenden
  3. Der Arbeitskreis

Unser Arbeitskreis

Zu unserem Arbeitskreis Sozialarbeit gehören etwa 54 Mitglieder. Die Hauptaufgabe der Gruppe ist es, unsere Blutspendetermine durchzuführen. Zudem betreuen unsere Ehrenamtlichen auch Seniorennachmittage in Neubeckum und organisieren weiterhin Aktionen, mit deren Erlös soziale Projekte unterstützt werden. Durch regelmäßige Erste-Hilfe- und Hygiene-Lehrgänge sind alle Helferinnen für jeden Fall bestens ausgebildet.

Ansprechpartner

Frau
Petra Gaßmann-Platzek

arbeitskreis@drk-neubeckum.de

Gottfried-Polysius-Str. 5
59269 Neubeckum

Blutspende

Bis heute gibt es keinen künstlichen Blutersatz und täglich werden in Deutschland über 15.000 Blutkonserven benötigt. Wir unterstützen den Blutspendedienst-West bei zahlreichen Blutspendeterminen im Jahr in Neubeckum. Dabei übernehmen wir zum Beispiel die Anmeldung, die Betreuung und die Verpflegung nach der Blutspende.

Setzen auch Sie sich für Menschen ein!

Gerne begrüßen wir alle Menschen, die sich für andere Menschen einsetzen und helfen möchten. Sie sind herzlich willkommen, unverbindlich an einer Aktion teilzunehmen. Wir freuen uns auf Sie.

Nah am Menschen

Für Seniorinnen und Senioren, die Gesellschaft und Abwechslung suchen, bieten wir einmal im Monat einen Seniorennachmittag an. Hier werden selbst gebackene Kuchen so wie Kaffee und Tee serviert. Im Anschluss bieten wir Gesellschaftsspiele und gemeinsamem Gespräche.

Nächste Termine

MAI
27
-
SEP
25
-

Aktuelles

09.05.2022

Blutspenderehrung

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK), Ortsverein Neubeckum ehrte Mehrfachblutspender. Es wurden 15 Neubeckumer Bürgerinnen und Bürger für 25, 50, 75, 100, 120 und 175 Blutspenden im Freizeithaus Neubeckum geehrt. Stellvertretend sei hier Toni Scharf für 175 Blutspenden genannt.

Begrüßt wurden die Blutspender vom 1. Vorsitzenden Bürgermeister Michael Gerdhenrich und der Rotkreuzleiterin Petra Gaßmann-Platzek. „Mein Dank gilt ihnen als „Lebensretter“, denn Blutkonserven sind auch heute noch durch nichts zu ersetzen“, Michael Gerdhenrich bei seinen Dankesworten. Denn täglich werden in Deutschland rund…

Weiterlesen

08.05.2022

Viele Neubeckumer mit Kaffee beschenkt

Zum 194ten Geburtstag von Rotkreuzbegründer Henry Dunant sorgt das DRK in NRW für den Kaffee.  Es gilt das Motto: „Wir sind bei jedem Hilferuf hellwach – und zum Weltrotkreuztag am 8. Mai geben wir einen aus!“.   Auch der DRK-Ortsverein Neubeckum beteiligte sich natürlich an der Aktion:  Heute, am 08.Mai, von 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr wurde von den Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler am Rathaus in Neubeckum 9 Liter Kaffee als kleines Dankeschön für die Unterstützung der Rotkreuzaktivitäten durch die Bevölkerung verschenkt. Zusätzlich wurden viele Werbegeschenke verteilt und gute Gespräche mit den…

Weiterlesen

28.04.2022

DRK-Ortsverein Neubeckum Mitgliederversammlung 2022

Neubeckum (bfe) Beckums Bürgermeister Michael Gerdhenrich ist neuer Vorsitzender des DRK Ortsverein Neubeckum. Erste Gratulanten waren sein Vorgänger Ralf Thiemann und der Präsident des DRK Kreisverbandes Dr. Karl-Uwe Strothmann.  Neben Vorstandswahlen standen Berichte über die Arbeit im vergangenen Jahr und der Haushalt für 2022 im Haus Bockey auf Tagesordnung.

Ralf Thiemann begrüßte neben 45 DRK Mitgliedern auch den DRK Präsidenten Dr. Karl-Uwe Strothmann zur Mitgliederversammlung des DRK Neubeckum. Nach der Totenehrung folgten die Berichte der Aktiven Gruppen.

Die Leiterin des JRK Lara…

Weiterlesen

05.03.2022

Die Arbeit des Roten Kreuzes in der Ukraine und ihren Nachbarländern

Das Leid der Menschen in der Ukraine wird von Tag zu Tag größer. „Als Deutsches Rotes Kreuz müssen wir uns gerade in der gegenwärtigen Lage des immer weiter ausufernden bewaffneten Konflikts in der Ukraine besonders sensibel und konsequent an unseren Rotkreuz-Grundsätzen der Neutralität und Unparteilichkeit orientieren. Nur das erlaubt uns den humanitären Zugang zu den betroffenen Menschen. Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um gemeinsam mit unseren Partnern in der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung Leid zu mindern, Leben zu schützen und Menschen in Not zu… Weiterlesen

01.02.2022

Impfen, statt schimpfen

Impfen, statt schimpfen: Die im Katastrophenschutz tätigen Organisationen in Nordrhein-Westfalen unterstützen die Impfkampagne und appellieren an alle Menschen, sich impfen zu lassen. „Die Impfung ist der einzige Weg aus der Pandemie. Unsere zahlreichen ehrenamtlichen Einsatzkräfte im Katastrophenschutz sind zum größten Teil geimpft und sprechen sich für eine Impfung aus.“
Als wichtige Säule der Sicherheitsarchitektur und der kritischen Infrastruktur übernehmen die Frauen und Männer der Feuerwehren, der Hilfsorganisationen ASB-NRW, Malteser-NRW, Johanniter-NRW und DRK-NRW, des THW und der…
Weiterlesen